Skip to main content

Das Feuerwehrbett für Kinder

Das erste eigene Bett ist für Kinder etwas ganz besonderes. Aber auch für die Eltern ist dies ein weiterer Schritt in der Entwicklung ihres Nachwuchs. Welches Bett nach dem Gitterbett zu empfehlen ist, hängt von verschiedenen Faktoren und natürlich dem Entwicklungsstand des Kindes ab. Nicht alle Kinder wollen vom Gitterbett in ein „großes“ Bett umziehen. Als Kinderbett empfehlen sich selbstverständlich die Feuerwehrbetten, die es in unterschiedlichen Größen zu haben gibt.

Demeyere Feuerwehrbett SOS 112 90 x 190-200 cm

258,95 € 279,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnsehen

Die kleinste Ausführung vom Kinderfeuerwehrbett

Die kleinste Ausführung ist für Kleinkinder gedacht und in einem noch recht kindlichen Design gehalten. Meist ist die Liegefläche hier nicht viel größer als 140cm x 70cm. Das entspricht den gleichen Maßen, wie bei dem Gitterbett. Wer lieber eine etwas größere Ausgabe als Feuerwehrbett haben möchte, für den stehen weitere Größen zur Verfügung. So gibt es für Kinder auch Betten mit den Maßen 160cm x 70cm.

Wie sicher sind die Betten?

Eltern machen sich oft Gedanken darüber, wie sicher ihre kleinen Engel in den Betten sind. Besonders während der Nacht, wenn sie von ihren wilden Abenteuern träumen und dabei nicht gerade still liegen. Natürlich sind die Betten und besonders jene die als Hochbett oder Etagenbett gebaut werden, mit den entsprechenden Fallschutz ausgestattet. Der Vorteil bei den Feuerwehrbetten liegt klar auf der Hand. Der Bettfallschutz wird als solches so gar nicht wirklich erkannt, denn er ist wunderbar in das gesamte Design integriert. Auch in Sachen Verarbeitung steht die Sicherheit im Mittelpunkt. Weder scharfe Kanten noch herausstehende Verschraubungen sind an den Betten zu finden. Des Weiteren wird ausschließlich auf umweltverträgliche und unbedenkliche Farbe zurückgegriffen. Die Farbe ist natürlich enorm wichtig, denn eine Feuerwehr muss einfach schön rot sein.

Welche Features haben die Kinderbetten?

Was wäre ein echtes Feuerwehrbett ohne ein paar Funktionen. Natürlich sind nicht alle Betten mit funktionierenden Leuchten oder Sirenen ausgestattet. Diese können aber ohne Weiteres nachgerüstet werden. Das passende Zubehör für ein Feuerwehrbett ist entweder direkt mit dem Feuerwehrbett zusammen bestellbar oder aber leicht auf anderen Märkten zu finden. Neben dem Blaulicht und der Sirene darf ein Lenkrad an einem Feuerwehrbett niemals fehlen. Denn damit wird schließlich gelenkt.

Welcher Look ist ideal für ein Kinderbett?

Kinderbetten brauchen nicht mehr zu niedlich sein, sollten aber den Spielfaktor niemals unterschätzen. Wenn aus Kleinkindern Kinder werden, dann wachsen auch die Ansprüche. Je echter und origineller das Feuerwehrbett für Kinder aussieht, um so mehr Freude wird das Kind auch daran haben. Hochglanzlack, echte aussehende Felgen auf den Rädern und natürlich alles in einem perfekten Look zusammengestellt. Das ist es, was kleine Feuerwehrmänner lieben werden.

Welche Ausführungen für Kinderbetten gibt es?

Eltern haben hier wirklich die Qual der Wahl. Zunächst einmal müssen die örtlichen Begebenheiten geklärt werden. Sprich, wie viel Platz im Zimmer verfügbar ist. Unter Dachschrägen beispielsweise lassen sich weder Hochbetten noch Etagenbetten als Feuerwehrbetten aufstellen. In kleineren Zimmern hingegen ohne Schräge sind diese Ausführungen ideal. Darüber hinaus bieten gerade Hochbetten den doppelten Spielspaß unter den Feuerwehrbetten. Allein die Rutsche ist für die meisten Kinder das absolute Highlight. Für alle Kinder, die des Öfteren einen Schlafgast begrüßen dürfen, sind Einzelbetten mit einer Ausziehfunktion eine tolle Alternative gegenüber dem langweiligen Gästebett. So hat selbst der Schlafgast die wunderbare Gelegenheit einmal in einem Feuerwehrbett schlafen zu können.